Copa America: Venezuela bestätigt 12 COVID-19-Fälle vor dem Turnierauftakt gegen Brasilien

Ansichten: 6
0 0
Lesezeit:1 Minute, 11 Zweite

Ein Dutzend venezolanische Spieler und Trainerstab haben einen Tag vor ihrem Auftakt der Copa America gegen den Gastgeber in Brasilia positiv auf COVID-19 getestet, teilten die brasilianischen Gesundheitsbehörden am Samstag mit.

Das Gesundheitssekretariat des Bundesdistrikts, zu dem auch Brasilia gehört, teilte in einer Erklärung mit, dass alle Infizierten in einem Hotel isoliert worden seien. Keiner der Venezolaner wurde namentlich genannt.

CONMEBOL hat nicht gesagt, ob das Spiel gegen Brasilien am Sonntag im Mane-Garrincha-Stadion wie geplant fortgesetzt oder verschoben wird.

“Sie sind alle asymptomatisch, isoliert in Einzelzimmern und werden vom Team von CONMEBOL” und lokalen Spezialisten überwacht, heißt es in der Erklärung.

CONMEBOL hat auf eine Bitte um Stellungnahme von The Associated Press nicht geantwortet.

Venezuela ist am Freitag in Brasilien angekommen. Einen Tag zuvor wurden zwei Spieler positiv auf COVID-19 getestet, Wilker Angel und Rolf Feltscher. Sie kamen nicht nach Brasilien, dem Notausrichter des Turniers, nachdem Kolumbien und Argentinien abgezogen wurden.

Brasilien hat mit mehr als 480.000 die zweithäufigsten Todesfälle durch das Coronavirus weltweit. Präsident Jair Bolsonaro, ein Kritiker der Politik der sozialen Distanzierung, ist der Hauptfürsprecher der Copa America, obwohl sie nicht von Zuschauern besucht wird.

UHR | Kanada bereit für die WM-Qualifikation gegen Haiti:

John Molinaro spricht mit Signa Butler über Kanadas Lauf in der CONCACAF-WM-Qualifikation, wie es gegen Haiti abschneidet und wo Alphonso Davies spielen sollte 6:27

#Copa #America #Venezuela #bestätigt #COVID19Fälle #vor #dem #Turnierauftakt #gegen #Brasilien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.