Der hochrangige Ash Barty zieht sich von den French Open zurück

Ansichten: 3
0 0
Lesezeit:1 Minute, 21 Zweite

Der hochrangige Ash Barty hat sich von den French Open zurückgezogen.

Die Meisterin von 2019 lag in der zweiten Runde mit 6:1, 2:2 zurück, als sie signalisierte, dass sie auf dem Court Philippe Chatrier gegen die polnische Gegnerin Magda Linette nicht weiterspielen konnte.

Barty hat mit einem Problem in der linken Hüfte zu kämpfen und kämpfte sich in der ersten Runde durch einen 6-4, 3-6, 6-2 Sieg über die 70.-platzierte Bernarda Pera.

Barty entschied sich letztes Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie, nicht zu versuchen, ihren Titel zu verteidigen.

Barty bestritt im Vorfeld der French Open 13 Spiele auf Sand und gewann 11. Im Mai musste sie jedoch im Viertelfinale in Rom wegen einer Verletzung am rechten Arm aufgeben.

Kenin, Svitolina gehen weiter

Die Vizemeisterin des letzten Jahres, Sofia Kenin, zog in Roland Garros mit einem 7:5, 6:3-Sieg gegen Hailey Baptiste in einem Kampf der Amerikaner in die dritte Runde ein.

Kenin hatte einen schwierigen Saisonstart. Die Australian Open-Meisterin von 2020 unterzog sich im Februar in Melbourne einer Notappendektomie und ihr Rekord lag bei 7-8 beim Grand Slam auf Sandplatz.

Die auf Platz fünf gesetzte Elina Svitolina machte ebenfalls Fortschritte, indem sie die French-Open-Debütantin Ann Li aus den USA mit 6:0, 6:4 besiegte.

Svitolina spielte im ersten Satz brillant, indem sie tiefe Schüsse von der Grundlinie mit cleverem Spiel am Netz kombinierte und nur fünf Punkte in ihren Aufschlagspielen verlor. Sie erholte sich von einem Ausrutscher zu Beginn des zweiten Satzes und gewann die letzten fünf Spiele.

#Der #hochrangige #Ash #Barty #zieht #sich #von #den #French #Open #zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.