Die Kanadierin Leylah Annie Fernandez schied bei den French Open mit einer Niederlage in der zweiten Runde aus

Ansichten: 3
0 0
Lesezeit:1 Minute, 46 Zweite

Die Kanadierin Leylah Annie Fernandez schied bei den French Open aus, nachdem sie am Mittwoch in einem Zweitrundenspiel mit 6:1, 7:5 gegen die Amerikanerin Madison Keys verloren hatte.

Fernandez, die Nummer 69 der Welt aus Laval, Que., war der letzte verbliebene Kanadier im Einzelwettbewerb.

Keys, der bei Roland Garros auf Platz 23 gesetzt wurde, hatte 31 Sieger zu den sechs von Fernandez und konnte 25 ungezwungene Fehler im knappen zweiten Satz überleben.

Die 18-jährige Fernandez, die erst vor zwei Jahren den Junioren-Einzeltitel von Roland Garros gewann, erreichte bei ihrem Debüt im Hauptfeld im vergangenen Jahr die dritte Runde.

Keys trifft als nächstes auf Victoria Azarenka aus Weißrussland. Azarenka zog mit einem 7:5, 6:4-Sieg gegen die Dänin Clara Tauson in die dritte Runde ein.

Fernandez war der einzige Kanadier im Einzel, der ein Match beim Sandplatz-Grand Slam gewann. Die auf Platz sechs gesetzte Bianca Andreescu aus Mississauga, Ontario, verlor ihr erstes Spiel mit 6:7 (1), 7:6 (2), 9:7 gegen die Slowenin Tamara Zidansek.

UHR | Fernandez verliert bei den French Open gegen Keys:

Die letzte verbleibende kanadische Einzelspielerin bei den French Open, Leylah Annie Fernandez von Laval, Que, wurde am Mittwoch in der zweiten Runde gegen die Amerikanerin Madison Keys mit 6:1, 7:5 besiegt. 4:40

Bei den Männern wurde Felix Auger-Aliassime aus Montreal mit dem 20. Platz in der ersten Runde vom Italiener Andreas Seppi mit 6-3, 7-6 (8), 4-6, 6-4 besiegt.

Denis Shapovalov aus Richmond Hill, Ontario, der bestplatzierte kanadische Rüde auf Platz 14 und Platz 18 Milos Raonic aus Thornhill, Ontario, zogen sich zurück, bevor das Turnier begann.

Im Damendoppel der ersten Runde besiegten Sharon Fichman aus Toronto und die mexikanische Partnerin Giuliana Olmos die Russin Anna Blinkova und die Britin Heather Watson mit 6:3, 6:2. Die neuntgesetzten Spieler treffen als nächstes auf den Sieger eines Spiels zwischen dem rumänischen Duo Mihaela Buzarnescu und Patricia Tig sowie der Spanierin Lara Arruabarrena und Caroline Dolehide aus den USA.

#Die #Kanadierin #Leylah #Annie #Fernandez #schied #bei #den #French #Open #mit #einer #Niederlage #der #zweiten #Runde #aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.