Hataoka behält die Führung bei Marathon LPGA Classic mit spätem Birdie-Burst

Ansichten: 5
0 0
Lesezeit:2 Minute, 58 Zweite

Nasa Hataoka brauchte einen weiteren Birdie Streak, um am Freitag beim Marathon LPGA Classic an der Spitze zu bleiben.

Einen Tag nachdem der 22-jährige Japaner sechs Birdies in einem Eröffnungsspiel von 10 unter 61 gemacht hatte, hatte der 22-jährige Japaner vier auf Platz 14-17 in Folge, um eine 69 zu retten.

“Meine Schüsse waren nicht so gut wie gestern”, sagte Hataoka. “Ich hatte nicht so viele Chancen. Ich hatte viele Probleme, aber das konnte ich für den letzten Teil beheben und wieder aufgreifen.”

Ihr Vorsprung wurde von vier auf zwei Schläge reduziert, wobei die Amerikanerin Mina Harigae nach ihrer zweiten bogeyfreien 66 in Folge Zweite wurde.

Hataoka hatte in Highland Meadows einen Gesamtwert von 12 unter 130. Sie spielte die ersten Neun in 1 Over mit zwei Birdies und drei Bogeys und warf einen weiteren Schlag auf 13 ab, bevor sie mit dem späten Birdie Burst wieder aufstieg.

“Ich war beim Aufprall ziemlich steif und konnte das erkennen und mich darauf einstellen, mich zu entspannen, und das brachte diese Birdies”, sagte Hataoka.

Die dreimalige Gewinnerin der LPGA Tour verlor vor einem Monat bei den US Women’s Open im Olympic Club ein Playoff gegen Yuka Saso. Sie nahm sich letzte Woche frei, nachdem sie in Michigan den 29. Platz belegte und den Cut in der KMPG Women’s PGA verpasst hatte.

Der 31-jährige Harigae ist auf der LPGA Tour sieglos.

“Ich fühle mich in allen Aspekten meines Spiels sehr selbstbewusst und wohl”, sagte Harigae. “Alles fühlt sich irgendwie solide an und alles fließt irgendwie zusammen, also fühlt es sich wirklich gut an.”

Die US-Kollegen Alison Lee und Elizabeth Szokol schossen jeweils 66, um auf 9 unter zu kommen.

Der wiederauferstandene Lee hat die letzten drei Löcher des Layouts mit einem Birdie versehen, das mit aufeinanderfolgenden Par 5 endet.

“Es ist wirklich lange her, dass ich meinen Namen auf der Bestenliste so gesehen habe”, sagte Lee. “Wenn ich mich für das Wochenende ins Rennen stelle, fühlt es sich wirklich, wirklich gut an. Es kommt fast so vor, als ob zwei Jahre nicht passiert wären, was ein tolles Gefühl ist.”

UHR | Hataoka behauptet die Führung in der Eröffnungsrunde beim Marathon LPGA Classic:

Japans Nasa Hataoka schießt in der Eröffnungsrunde mit 10 unter 61 und hat damit einen Vorsprung von 4 Schlägen auf die Amerikanerin Lauren Stephenson. 1:09

Szokol machte auch einen großen Zug auf den Back Nine von Highland Meadows, indem er die letzten drei und fünf der letzten sechs in der Runde, die an Nr. 10 begann, Birdie machte.

„Ich freue mich schon sehr darauf – 36 weitere Löcher“, sagte Szokol. “Ich mag diesen Golfplatz wirklich, also sehen Sie einfach, was das Wochenende bringt. Ich freue mich, wieder Fans zu haben.”

Drei weitere Amerikanerinnen – Jennifer Kupcho (65), Gerina Piller (65) und Lauren Stephenson (69) – waren 8 unter mit Esther Henseleit (64) aus Deutschland und Chella Choi (66) aus Südkorea.

Kupcho, Piller, Henseleit und Choi haben auch die Birdies Nr. 17 und 18.

“Ich liebe es, an diesen Ort zurückzukehren”, sagte Kupcho. “Hier bin ich hergekommen und habe als Amateur das erste LPGA-Event gespielt, also ist es immer etwas Besonderes. Ich liebe es, hier zu spielen.”

Brooke Henderson aus Smiths Falls, Ontario, feuerte ihre zweite 70 in Folge und war 2 unter. Hamiltons Alena Sharp (73) und Calgarys Jaclyn Lee (73) werden den Wochenendschnitt verpassen.

Titelverteidigerin Danielle Kang war nach einer 65 7 unter.



#Hataoka #behält #die #Führung #bei #Marathon #LPGA #Classic #mit #spätem #BirdieBurst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.